Bands 2022

Leoniden, der Name könnte auf den Sternschnuppensturm hindeuten, der jedes Jahr im November zu beobachten ist… oder aber 5 geniale Musiker meinen, die genau so eine strahlende Show abliefern und dem Aerie Festival erneut einen Besuch abstatten. Die Leoniden spielen verästelten Indiepop, kreieren Musik die Spaß macht und zu der man mehr als nur feiern kann. Die Band aus Kiel fegt bereits seit Jahren über die Festival- und Konzertbühnen Deutschlands und hinterlässt jedes mal einen bleibenden Eindruck! Mit der Complex Happenings Tour Pt. 1 sind sie auch dieses Jahr unterwegs und statten dem Aerie Festival einen Besuch ab! Packt die Tanzschuhe ein und lasst uns gemeinsam ausflippen.

Das sind vier virtuose Musiker, die zusammen gerade neue Energie in den Organismus ,,deutsche Popmusik‘‘ pumpen. Ihre Debüt-EP ,,Du musst an den Frühling glauben‘‘ veröffentlichten Jeremias im Oktober 2019. Danach folgten einige Supportshows für Bands wie OK KID und Giant Rooks und die ersten Festivals. Ein paar Momente später konnten sich Jeremias nicht mehr vor Auftritten retten. 18 Shows ihrer ersten eigenen Tour im Frühjahr 2020 waren restlos ausverkauft. Mit „Alma“ erschien die zweite EP und ein Jahr darauf das erste Album mit dem Namen ,,Golden Hour‘‘. gefolgt von einer ebenso restlos ausverkauften Open Air und Clubtour. Es reichen weder Pose noch Genre-Begriffe aus um diese Band zu beschreiben bei der sogar die Klavierballade (,,Grüne Augen lügen nicht‘‘) aus tiefster Seele mitgesungen wird. Wir können es kaum erwarten die Indie-Band aus Hannover bei uns begrüßen zu dürfen. Vorhang auf für Jeremias..

Tonbandgerät bestehen aus drei brillianten Musikern, die nicht umsonst ein paar deutsche Musikpreise abgeräumt haben und sich beim Bundesvision Song Contest in die Top 5 gespielt haben – das ist feinster Hamburger Indie-Pop. Aber auch für soziale Projekte engagiert sich die Band und bezieht in ihren Songs politisch Stellung. Diese Musik macht einfach Laune und folgt stets dem Credo: Schau optimistisch nach vorn, dankbar zurück, aber bleib nie stehen! In ihrer Musik schaffen Tonbandgerät es eine Leichtigkeit zusammen mit komplexen Themen in schwerelose Indiepopsongs zu verpacken und damit einen Sommerabend mit Momenten zu füllen, die für immer sind. Und so wundert es keinen, wenn nach so einem Tonbandgerät-Konzert die Gesichter der Zuschauer zufrieden strahlen und selbst der Wind das Konfetti einen Moment länger trägt als sonst. Auf einen neuen Sommer ohne Wolken !

Eine Band die knapp 800 Konzerte in über 15 Ländern verbuchen kann. Die drei Nordlichter liefern der Welt seit ihrer Gründung im Jahre 2003, rotzfreche Texte mit eingängigen Schlagzeuggeballer in Punkrockmanier. Die Band nannte sich fortan ,,Montreal‘‘. Ihr Name ist auf den Geburtsort des Schlagzeugers zurückzuführen. Ihre Jugend verbrachten sie in Hamburg, dort entdeckten sie ihre neue Freizeitbeschäftigung: zusammen Musik machen. Das war ihr Ticket raus aus dem Elend des Autoscooter-Pop, Wodka-Sprite und der Kunstlederjacken- Zeit. In ihren Songs thematisieren Montreal ironisch Probleme und erschaffen, wie z. B. mit dem gecoverten Song ,,Katharine, Katharine‘‘, richtig geniale Musik. Montreal haben einiges im Gepäck und nutzten die ungeplante Konzertpause, aufgrund der Corona-Pandemie, um sich mit ihrer neusten EP ,,Mit fremden Federn‘‘ im Oktober 2021, alles von der Seele zu schreiben. Außerdem engagieren sich Montreal über Spendenaufrufe und Patenschaften aktiv gegen Rassismus.

Rock aus Berlin! Zwei Männer, die Songs schreiben, die für Punk zu melodiös und für Pop zu rau sind. Anders gesagt ihre Lieder brechen dir die Knochen und fahren dich anschließend ins Krankenhaus. Mit ihrem dritten Album ,,Schuldig‘‘ starten sie erneut durch und lassen mit 10 neuen Albumstücken Blut, Schweiß und Tränen miteinfließen und werden euch mit ihrer einzigarten Musik umhauen. In der Singleauskopplung ,,Himmelblick‘‘ schaffen sie ein Werk, dass klassischen Folkrock mit Rap-Pulsmustern verbindet. Seid gespannt auf Milliarden…

Die Band besteht aus vier Köpfen, die eine experimentelle Mischung aus Rock und alternativen Post-Wave praktizieren. Neben eigenen Touren in Europa hat Razz bereits viel Festivalerfahrung mit Auftritten auf Events wie ,,Rock am Ring / Rock im Park‘‘ sowie dem ,,Hurricane‘‘ Festival. Ausgeklügelte Texte als auch tanzbare Sounds sind ihr Markenzeichen. Es kann nur geil werden!

Piano, Gitarre, Synthesizer – Matija verstehen es Soundtracks für besondere Momente zu liefern. Sie balancieren mit ihrer Musik auf einem schmalen Grad zwischen Ekstase und Melancholie und liefern auch auf Festivals das gewisse Etwas an zeitgemäßem Alternative-Pop. Sie trugen bereits einen Song für eine Netflixserie bei aber auch das ProSieben Wohnzimmerfestivals bot den Künstlern von Matija schon Raum um Songs wie absolutelynothing(today) zu präsentieren. Diese Band muss man erleben daher ist es uns eine Freude sie bei uns unter die Flügel zu nehmen…

Die zwei Jungs von RAUM27 machen Spaß und hauen mit ihrem neuen Hit ,,Das Klima wieder hin‘‘ nicht nur geile, anspruchsvolle Musik raus, sie verpacken auch wichtige Themen raffiniert mit einer Prise Ironie und einer guten Portion Humor. Das Duo erhielt seinen Bandnamen als sie im Musikraum 27 ihrer Schule probten. Dabei kam ein Deutsch-alternativer Indie-Pop/ Rock-Sound heraus, der durch eingängige Harmonien gekennzeichnet ist, sowie vom Alltag und der Realität inspiriert wurde. WELCOME BACK in Querenhorst.

Freshe Typen, catchy Hooks und auch noch mit Message: Das alles sind Alter Kaffee. Sie singen von Trainingstipps für die auslaufende Beziehung, bis hin zu den großen Fragen, wovon wir leben sollen. Die Liveshows liegen irgendwo zwischen Abriss und Blockseminar. Alter Kaffee ist tanzbar, lässig und besonders mild im Nachgeschmack. Obwohl Alter Kaffee immer wieder behauptet, dass sie sehr wild, rebellisch und unangepasst seien, kommen sie erstaunlich gut bei Schwiegereltern an. Wir können es uns auch nicht erklären…

Für Fans von ‚von wegen Lisbeth‘, ‚die höchste Eisenbahn‘, ‚Rio Reiser‘, ‚Wir sind Helden‘ und den „Amigos“.

Schon seit ihrer Gründung pendeln die vier Jungs von STEREOGOLD um die goldene Mitte zwischen jugendlicher Abenteuerlust und hoffnungsvoller Melancholie. Ausgehend von ihrem ersten Konzert im Kölner Kultclub ,,Underground‘‘ erklärt die Band in den folgenden Jahren Deutschlands Bühnen zu ihrem neuen Proberaum und erlangten somit über die Grenzen Kölns hinaus überregionale Aufmerksamkeit. Stereogold wurde von der Presse als vielversprechender Newcomer vorgestellt. Sie bewiesen sich bereits als überzeugender Live-Act als Vorband für die Rogers und für Das Pack auf zwei deutschlandweiten Touren.

. Da Musik für die vier Wolfsburger vorrangig unterhalten muss, sind sie in Querenhorst bekannterweise Wiederholungstäter.
2008 als Musikschulprojekt gegründet, zog die Band nach drei Jahren Arbeitszeit zum Proben wieder ins alte Kinderzimmer. Dabei entsteht eine Mischung aus Indie und Pop. Fügt man nun elektronische Klänge und Disko-Beats hinzu, ergibt sich die getriebene Mischung, welche das Publikum vor der Bühne zum Tanzen bringt. Von stampfenden Bässen und einer meist clean gespielten Gitarre geführt, gibt es neben funkigen Ausflügen auch die ein oder andere Ballade zum Kuscheln.

2013 wurden sie mit dieser Mischung bundesweiter Publikumsliebling bei Local Heroes und spielten unter anderem vor Revolverheld und Madsen.
 
Es geht um Musik. Es geht um Spaß. Du sollst dir die Sorgen für einen kleinen Moment von deinen alltagsverkalkten Hüften tanzen!

Die Newcomer aus unserem Helmstedt fliegen ins Festival Nest. Den Dachboden zweckentfremdet und zum Studio umfunktioniert, entstand in Helmstedt das Soloprojekt ,,The Attic Nights‘‘. Drumcomputer, flächige Synthesizerlandschaften, ambiente Gitarren und eine Menge Hall definiert den Sound, der so Nacht für Nacht entstanden ist. Nach dem Release der ersten EP wurde aus dem einstigen Soloprojekt eine Band. Auf der Suche nach neuen Inspirationen, Ideen und Sounds macht die Band Ausflüge in sämtliche Musikstile und versucht sich immer wieder neu zu erfinden. Ein ständiges, chemisches Experiment, unkontrolliert, bei dem das Album ,,Along the Divide‘‘ entstanden ist. Nach einer Auszeit finden sie sich nun wieder zusammen, um endlich wieder gemeinsam auf dem ,,Bolzplatz‘‘ zu spielen.

Indierock aus Braunschweig! Stereostart setzt auf energetische und facettenreiche Klänge. Die fünf Künstler, inklusive neuer Frontfrau, feilen gerade am dritten Album um neue Weichen zu stellen. Sie stehen für die Liebe zur Musik, widmen ihren Songs stets eine gute Portion Leidenschaft & Ehrlichkeit und schwimmen gerne abseits der gängigen Charthits. Feuer frei für Stereostart…

Siggi the Kid alias Simon Günther verbindet in seiner Musik Schwermut mit Lebendigkeit. In seiner neuen EP ,,38666‘‘ präsentiert Siggi erfrischend erdende Raptracks, die er mit ruhigem aber auch gleichzeitig durchsetzungsfähigen Stimmklangfarben begleitet. Sowohl die geschriebenen als auch die gesprochenen Worte kommen tief aus seinem Inneren. Die Beats werden begleitet von stampfenden Drums, beruhigten Atmo-Keys und cleanen Gitarren. Mit seiner Musik zieht er Hip-Hop als Pflug durchs kleinbürgerliche Vorstadt-Milieu.

Neue, hausgemachte Musik aus Querenhorst gibt es mit NilsOst. Er ist ein Künstler der gerne Texte aus seinem Leben und dem hier und jetzt schreibt. Durch seine Musik möchte er anderen Menschen in ihrer Lage etwas mitgeben und ihnen weiterhelfen.

Beim Bandcontest 2019 im PFERDESTALL qualifizierten sich El Andaluz und eröffnen das Aerie Festival 2022.

Die drei Wolfenbüttler kredenzen eine köstliche Musikmischung aus herben Texten, prickelnden Blues und handverlesenen Pop mit einer Prise Riff im Abgang. El Andaluz schöpft ihre Musik aus einem breiten Repertoire aus jeweils zwei Musikalben und EPs um mit ihnen eine brisante, imaginäre Reise durch die Nachtszene zu unternehmen. El Andaluz: Tradition in Handarbeit seit 1869.